Unter besonderen Bedingungen fand am Wochenende die Pokalrunde der Kunstradfahrer statt. Zu diesem Pokalfinale war der NDR vor Ort und zeichnete  für die Sendung „Land und Leute“ auf und berichtete dann am  Montag LIVE über die Arbeit im Verein. Eine ganz neue Situation für die jungen Kunstradfahrer. Bereits im Vorfeld war die Aufregung und Erwartung sehr hoch und es  waren spannende Minuten für alle Teilnehmer. Nervenstärke war bei den Trainern und Aktiven gefragt.  Die Kunstradfahrer haben im Vorfeld intensiv trainiert und waren gut vorbereitet. Es gelang, der Jury und den Zuschauern sehr gute Vorträge zu präsentieren.

Lara Schäfer hat bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie ihren Landesrekord verbessern möchte. Trotz kleiner Unsicherheiten während der Kür,  löste Lara die Aufgabe souverän und erreichte ihr Vorhaben. Dieser Landesrekord und viele persönliche Bestleitungen  zeigen, dass man mit der nötigen Energie, Kampfgeist, Konzentration und Ehrgeiz sehr gute Leistungen erreichen kann.

Am 11. November 2017 findet  in Schwerin, der Ländervergleich zwischen Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern statt. Der letzte Wettbewerb in dieser Saison.  Die Trainer werden bis dahin  ihre Schützlinge konsequent auf den Wettbewerb vorbereiten, um ein gutes Gesamtergebnis zu erzielen.

Persönliche Bestleistungen erreichten: Greta Kuhlmann (Schülerinnen D), Jannik Johann Malsy (Schüler D), Sophia Schiller, Charlotte Hartwig (Schülerinnen U11), Tore Karschunke (Schüler U11), Fridolin Pernack (Schüler U13), Lilli Saphira Oceana Dammann, (Juniorinnen U19)

Landespokalsieger wurden: Kuhlmann, Birte (Schülerinnen D), Malsy, Jannik Johann (Schüler D), Sophia Schiller (Schülerinnen U11), Tore Karschunke (Schüler U11), Ahrend, Marlene (Schülerinnen U13), Pernack, Fridolin (Schüler U13), Schiller, Anna (Schülerinnen U15), Schäfer, Lara (Juniorinnen), Matiaschek, Isabell (Frauen), SV Einheit Güstrow  (4-er Einradfahren Juniorinnen)

Landespokalsieger KRF 2017 Mechlenburg-Vorpommern

Kategorien: KRF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.