Schweriner Radballer MV-Landesmeister (SVZ vom 24. April 2013)

 

Güstrow Die Radballmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern stand ganz im Zeichen des Duos Steffen Kamitz/Steffen Redmann vom Schweriner Radsportverein (RSV). Zum vierten Mal in Folge holten Die Radballer den MV-Titel nach Schwerin. Gutes Zusammenspiel sowie schnelle und saubere Pässe, die dann auch erfolgreich und Sicher in den gegnerischen Toren untergebracht wurden, waren die Voraussetzung für den Sieg. Bereits im ersten Spiel gegen Lüblow konnten die Zuschauer die Spielfreude des Schweriner Duos erleben. Kamitz/Redmann erspielten eine schnelle und sichere 3:0 Führung. Auch Einheit Güstrow und der Demminer RV I – II wurden ebenso sicher bezwungen. Das Schweriner Team verwandelte saubere Pässe in sichere Tore. Auf Grund der guten Torarbeit von Steffen Redmann und einer durchaus guten Abwehrleistung von Steffen Kamitz konnten sichere Torchancen der Gegner genutzt und selbst in Tore verwandelt werden. Mit diesem Elan starteten Kamitz/Redmann auch in das letzte Spiel der laufenden Landesmeisterschaft gegen den Demminer RV II. Die schnelle 3:0 Führung ließ einen Sieg erhoffen, aber dem Gegner aus Vorpommern gelang noch der Ausgleich. Der Gesamtsieg war allerdings nie in Gefahr. Damit hat das Duo für die 1. Runde der Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga am 25. Mai in Schwerin qualifiziert.

Endstand MV-Meisterschaft: 1. Schweriner-RV 85 Pkt., 2. Demminer RV II 67, 3. Einheit Güstrow 55,
4. SVW Lüblow 37, 5. Demminer RV III 37, 6. SVF Neubrandenburg 1, 7. Demminer RV 0

 

Steffen und Steffen

Radballer des Schweriner RV gewinnen vierte Runde der Radballoberliga in M-V (Feb. 2013)

 

Fünf von sieben Radballmannschaften der Oberliga Mecklenburg-Vorpommern, traten am 23. Februar 2013 in der Sporthalle Johannes-Brahms-Str. zur vierten Runde der Spiele der Radballoberliga MV an, um in fairer Auseinandersetzung die Spiele auszutragen.
Im ersten Spiel des Tages trafen die Mannschaften Demmin 2 und Demmin 3 aufeinander. Nach anfänglichem abtasten gewann Demmin 3 die Partie mit einem Tor Vorsprung.
Der Schweriner RV, mit Steffen Kamitz und Steffen Redmann, kam zu Beginn des Turniers nicht so recht ins Spiel. Sauber herausgespielte Pässe landeten nicht immer im Tor der Gegner. Wieder einmal mehr zeigte sich dann, das Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer gepaart mit Konzentration, Grundvoraussetzungen für die Radballartisten auf dem Parkett sind. Erst als es Kamitz/Redmann gelang, sich auf ihre spielerischen Fähigkeiten zu konzentrieren gelang es ihnen auch, das junge Team des SVW Lüblow, mit 4:2 Toren zu besiegen. Die tatkräftige Unterstützung der Zuschauer brachte die Radballer des SRV immer besser ins Spiel und so ist es unserem Team an diesem Spieltag letztendlich wieder gelungen, alle Begegnungen siegreich zu gestalten.