Stadtradeln in vollem Gange

am 13.5. startete auch bei uns in Schwerin das Stadttadeln und wir möchten um eure Teilnahme bitten. Lasst einfach mal das Auto stehen und fahrt mit dem Rad! 

In den Wochen vom 13.05. bis zum 02.06. könnt ihr Kilometer sammeln und was Gutes für die Umwelt tun. 

Diese Jahr sind wir Teil des Teams „ARGE Radsport Schwerin“ um auch hier gemeinsam mit den anderen Vereinen der ARGE zusammen zu radeln.

Es ist nicht schwer, keine Bange und jeder Schweriner sowie natürlich auch unsere Mitglieder, die nicht in Schwerin leben (wohnen) sind zur Teilnahme berechtigt! 

Also dann gleich anmelden: https://www.stadtradeln.de/schwerin/

Auf ein frohes Kilometersammeln.

07.04.2024 Anradeln in Schwerin

Erneut hat der Schweriner-RV auch in diesem Jahr zum Anradeln eingeladen. Erfreulich für die Organisatoren war, dass sehr viele „Radler“ diese Einladung angenommen haben.

Die 36km-Tour (Familienrunde)  wurde in diesem Jahr nur von wenigen „Radlern“ angenommen.

Das Wetter war auf der Seite der Organisatoren. Die Sonne schien, und die Temperaturen luden schon zum kuz-kurz fahren ein. Das Organisationsteam war etwas überrascht, als sich fast 60 Teilnehmer an der Tour beteiligten, da es nach der Voranmeldung knapp die Hälfte war. Ausschlaggebend dafür war wohl das Wetter. Pünktlich zog der Tross der Fahrerinnen und Fahrer Richtung Lewitz. Alle genossen das gemeinsame Radfahren in der Gruppe. Bei den Gesprächen lernte man gleichgesinnte Radler kennen.

Eine notwendig gewordene kleine Pause verursachte einen kurzen Halt. Danach  setzte die Gruppe gemeinsam die Fahrt fort. Leider wurde die Anfahrt zur Verpflegung durch einen Unfall mit einem PKW unterbrochen. Da haben einige Schutzengel ordentliche Arbeit geleistet das hier nicht mehr passiert ist. Durch die Versorgung des Verletzten und das warten auf die Polizei bleiben einige Freiwillige noch an der Unfallstelle. Der Großteil der Gruppe machte sich dann auf den Weg zur Verpflegung. Dort konnten sich die Teilnehmer stärken.

Kurz vorher trafen auch die Fahrerinnen und Fahrer der Familienrunde ein, die von dem Unfall nichts mitbekamen. Zum Endspurt der langen Runde führte die Route über Demen und die Kritzower Berge. Für die mittlere und Familienrunde ging es dann direkt über Pinnow zurück zum Startpunkt.

Leider konnten wir dieses Jahr durch den Unfall nicht alle gemeinsam ins Ziel rollen und wir hoffen das es dem verunfallten Sportler bald wieder besser geht. Zum Glück kam es zu keinen größeren Verletzungen und Brüchen. Nur so eine Gehirnerschütterung benötigt aus eigener Erfahrung etwas Zeit.

In nächsten Jahr sehen wir uns hoffentlich alle wieder und rollen dann alle gemeinsam in Ziel und genießen das obligatorische Eis am Ende der Tour.

Wir danken allen Helfern, allen Teilnehmern für das zahlreiche Erscheinen und hoffen auf eine baldige Wiederholung. Dem verunfallten Sportler wünschen wir alles gute und eine schnelle, volle Genesung.

Radtouren zu Ostern

Wer in der Radsport Szene sich etwas auskennt, ist vielleicht schon mal an Ostern beim Österlichen Kleeblatt vom RST Lübeck dabei gewesen. Leider wird es in diesem Jahr nicht stattfinden und somit haben wir uns entschlossen, einige Touren an Ostern zu fahren. Wir bieten euch eine bunte Mischung an Touren um die 100km in Genusstempo bei hoffentlich gutem Wetter.

Ihr seid herzlichst eingeladen mit uns die schönen Touren zu erkunden und einige gemeinsame Kilometer mitzurollen.

Wir starten am Freitag mit der 1. Tour um 10 Uhr ab Schwerin. Hier wird es dann Richtung Nord-West auf bekannten Wegen gehen.

Am Samstag wird es dann etwas Nostalgisch und wir starten um 10 Uhr in Boltenhagen auf zur „Harry´s RTF“ Hier geht es dann auf den Wegen der ehemaligen RTF rund um Boltenhagen.

Am Sonntag ist dann ausschlafen angesagt und wir starten um 11 Uhr in Sternberg zur alten Hausrunde des Vorsitzenden. Hier geht es dann zum Schlemminer Berg einmal kurz hinauf und mit etwas Ausblick Richtung Rostock.

Am Montag treffen wir uns dann um 10 Uhr in Parchim um in die Ruhner Berge zu fahren und einen Abstecher nach Brandenburg zu machen.

Die Touren findet Ihr in unserer offenen Strava Gruppe!

Finale im Pokalwettbewerb der Kunstradfahrer

Beim letzten Kräftemessen in dieser Saison, zeigten die Aktiven sehr gute Leistungen. Der Start der Kunstradfahrer, anlässlich des Wettbewerbs um den Landespokal in Schwerin, wurde mit Spannung erwartet.

Wieder einmal bekamen die  Zuschauer und die Jury einen Wettbewerb auf gutem Niveau geboten. Es wurde deutlich, dass fast alle Teilnehmer ihr Leistungsspektrum weiter verbessert haben.

Drei neue persönliche Bestleistungen bestätigten die kontinuierliche Arbeit der Trainer und somit die gute Vorbereitung auf dieses finale Ereignis.

Die Aktiven zeigten in diesem Wettbewerb dass mit Energie, Kampfgeist und Ehrgeiz sehr gute Leistungen zu erreichen sind.

Die Ergebnisse widerspiegeln, dass der Start in das neue Wettkampfjahr sehr gut vorbereitet ist.

Bestleistungen erzielten:

1er Kunstradsport Schülerinnen U15 – Annina Werner und Greta Kuhlmann

1er Kunstradsport Schülerinnen U11 – Julia Raesch

Landespokalgewinner M-V:

1er Kunstradsport Schülerinnen U15 – Greta Kuhlmann

1er Kunstradsport Schüler U9 – August Karl Malchow

1er Kunstradsport Schülerinnen U11 – Julia Raesch

1er Kunstradsport Schüler U11 – Malte Gröschner

1er Kunstradsport Schülerinnen U13 – Clea Marleen Dettmann

1er Kunstradsport Schüler U13 – Timo Lindner

1er Kunstradsport Frauen – Johanna Pernack

10. Zeitfahren über 20 km

Am 3.10.2023 war es wieder soweit. 17 Starter fuhren gegen die Zeit. Nach den letzten Tagen war das Wetter im Großen und Ganzen auf unserer Seite.

Der  Herbsttag meinte es  relativ gut mit uns. Reichlich Wind mit Böen, aber die Fahrt konnte auf trockenen Straßen stattfinden. Etwas Sonne war auch dabei, was die Temperatur wieder an die 20 Grad brachte. Also alles, was für ein gutes Gelingen reicht.

Nach kurzer Einweisung der Starter und Festlegung der Startreihenfolge, ging es für die 17 Aktiven im Minutentakt auf die Strecke. 

Nach der Zielankunft des letzten Starters, gab es dann den gemütlichen Teil. Bei kulinarischer Vielfalt wurden auch einige Gespräche geführt und die Ergebnisse bekanntgegebenen. 

Wir freuen uns, dass es allen wieder viel Spaß gemacht hat und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn es heißt: „11. Zeitfahren des Schweriner-RV„